— Renato Kaiser

Archive
Tag "SRF"

Datum: 06. November 2017
Ort:
Radio SRF 3
Beginn: 20:03

Ich war bei der wundervollen Anita Richner im SRF 3 Focus zu Gast. Es war ein sehr schönes, offenes, inspiriertes und inspirierendes Gespräch und ich habe keine Ahnung mehr, worüber wir überhaupt gesprochen haben! Aber es war wirklich schön, ichschwör. Ich weiss, aber wirklich nicht, ob ich was Schlaues gesagt oder nur Blödsinn geredet habe oder beides, darum brauche ich Eure Hilfe. Hört doch mal rein und sagt mir: War’s okay? Ich hatte auf jeden Fall Spass. Leider habe ich aber so viel geredet, dass wir nur zwei von meinen 4 Songwünschen abspielen konnten und zwar “Sie seit” von Stereo Luchs und “Gegen die Vernunft” von Fortuna Ehrenfeld. Die anderen beiden wären das und das hier gewesen. Tschuldolino!

Also warte, das kann doch nicht sein, hm. Wir sprachen… über das, was ich so mache, darüber, dass ich keine Zeit hab für nichts, über Erfolg, Misserfolg, über die Frage, warum meine Freundin immer noch mit mir zusammen und trotzdem eine sehr weise Frau ist. Ah ja und darüber, warum ich mein WC zurzeit jeden Tag putze. Und natürlich über alles andere auch. Ich hör es mir auch nochmal an und finde selbst heraus, was ich so gesagt habe…

Read More

Hier noch meine drei Videos von Comedy aus dem Labor. Wie es dazu gekommen ist und was so dahintersteckt findet Ihr hier.

Read More

Datum: 20. September 2017
Ort:
Radio SRF 1
Beginn: 20:00

Ich bin Teil der ersten satirischen Herbstsessions-Begleitsendung mit dem Namen “Satire-Fraktion”. Geleitet wird diese Sondersession von der geschätzten Kollegin Lisa Catena unter der gütigen Mithilfe der nicht minder geschätzten Kollegen Matto Kämpf, Andreas Rebers der SRF1-Satire-Redaktion und meiner Wenigkeit.

Lisa Catena (Foto: Janosch Abel)

Read More

Datum: 08. September 2017
Ort:
TV SRF 1
Beginn: 23:40

Ich hatte die grosse Freude wieder mal bei Comedy aus dem Labor aufzutreten. Was es dieses Mal besonders speziell gemacht hat, waren folgende zwei Dinge:

Erstens: Dass es eigentlich drei Auftritte waren. a) Zuerst durfte ich ein Warm-Up machen. Das ist grundsätzlich immer eine gute Idee für das Live-Publikum vor Ort, damit sie einen schon mal bisschen kennenlernen können und im besten Falle bereits toll finden, bevor man den tatsächlichen Fernseh-Aufritt hat – oder mindestens denken: “Ok, das was er macht ist so bizli furchtbar, aber er ist wenigstens, ähm, nett, ja.” Zudem wurde das Warm-Up mitgefilmt und wird in den Tagen vor der Sendung im Internet veröffentlicht. Somit ist es eben nicht nur ein Warm-Up für das Live-Publikum, sondern auch für die Internet-Peopolinos und das ist eine gute Sache. b) Dann habe ich noch ein weiteres Spotlight gekriegt, nämlich in Form eines sogenannten “Spot On”-Videos. Damit wird pro Sendung einer der Gastkünstler noch ein bisschen stärker belichtet, man kann also durchaus sagen: Ich war in dieser Sendung ein bisschen überbelichtet. Aber ich sag ja immer: Lieber überbelichtet als unterbelichtet! HAHAHA KLEINER SCHERZ! Mir soll’s recht sein! Recht war mir nämlich auch das Video. Das basierte zwar grundsätzlich auf einer Textidee von mir, kam aber erst durch die Ideen und die Arbeit von Show-Host Michel Gammenthaler und Regisseur Marc Schippert zur vollen Entfaltung. Weil ich, was TV-Sketches angeht, noch ziemlich feucht hinter den Ohren bin, habe ich dann mit einer Mischung aus pro-aktivem Vertrauen und leiser Panik das Endprodukt abgewartet und muss, bzw. darf sagen: Es ist sehr schön und lustig geworden! Das Publikum im Studio hat genau so reagiert, wie es das Video wollte und verdient hat und ich war und bin sehr zufrieden damit. Umso schöner war es darum dann, direkt nach gelungenem a) und b), auf die Bühne zu kommen und das zu machen, worum es eigentlich ging, nämlich c) den Auftritt an sich. Und weil eben durch all das oben Beschriebene bereits der Teppich gelegt war, konnte der Live-Auftritt auch gar nicht mehr schiefgehen, was er dann zum Glück auch nicht tat, ganz im Gegenteil. Ich bin gespannt, ob die drei Videos auch nach aussen so gut ankommen, wie sie sich in mir drinnen anfühlen (in meinem Herzolino). Apropos Herzolino! Damit kämen wir zu

Zweitens: Die Zahl zwei passt ganz gut, denn ich hatte das grosse Glück in meiner Sendung mit zwei meiner absoluten Lieblingskünstler aufzutreten. Neben mir waren nämlich noch der unnachahmliche, uneinholbare, unheimlich talentierte Liedermacher, Comiczeichner und Humorist Manuel Stahlberger und der ausserordentlich schlaue, witzige, wagemutige Kabarettist Till Reiners zu Gast. Wer die beiden noch nicht kennt, sollte diese Scharte dringend auswetzen. Deren Auftritte bei Comedy aus dem Labor wären dafür ein guter Anfang, ihre Sets waren brillant!

Alles in allem war das ein grosses Vergnügen, eine grosse Freude, mein Dank geht an alle Beteiligten, nicht zuletzt natürlich ans Schweizer Fernsehen SRF, das mich eingeladen hat.

Unsere Sendung wird am 08. September 2017 ausgestrahlt. Comedy aus dem Labor hat aber bereits angefangen, nämlich am 25. August. Alle Infos zu den insgesamt sechs Sendungen findet Ihr hier.

Sobald meine Videos veröffentlicht sind, werde ich hier auf meiner Homepage, aber auch auf Facebook und Twitter darauf aufmerksam machen. Ganz subtil, diskret, zurückhaltend, IHR ENTKOMMT MIR NICHT! Etwa so, ja.

Read More

Spasspartout und Querdenker

In den letzten Wochen ist einiges passiert. Wer bei den Auftritten live nicht dabei sein konnte, kann ein paar Dinge aber nachschauen, bzw. nachhören.

Gägäwärt – Mundartnacht
Am 5. Mai fand die 15. Solothurner Mundartnacht “Gägäwärt” statt. Ein illustrer Abend mit Dülü Dübach, Kilian Ziegler & Samuel Blatter, Laut & Stark, Pedro Lenz, Remo Zumstein und Johnny Burn. Ein Live-Zusammenschnitt lief dann im Radio SRF “Spasspartout”. Das Ganze kann man unter folgendem Link nachhören (ich komme ganz am Anfang, aber die ganze Sendung lohnt sich sehr!)

https://www.srf.ch/sendungen/spasspartout/gaegaewaert-die-mundartnacht-2017

Querdenker von Michel Gammenthaler
Michel Gammenthaler und ich sprachen in seiner Smart Late Night Show über “Direkte Demokratie – Die Qual der Wahl”. Ich bin unter anderem für Abstimmungsfeiertage und weniger Musicals. Die ganze Sendung findet Ihr hier: https://www.srf.ch/sendungen/querdenker/direkte-demokratie-qual-der-wahl-mit-renato-kaiser

Und hier seht Ihr, wie mich das SRF vorgestellt hat:

 

Read More

Ort: Radio SRF 1
Datum: 17.05.2017
Beginn: 20:03

Ein Live-Mitschnitt aus dem Kofmehl in Solothurn vom 5. Mai.

Zur Mundartnacht:

“Die Mundartnacht versammelt seit mehr als zehn Jahren einmal jährlich Künstlerinnen und Künstler aus allen Richtungen der Kleinkunst auf der Bühne und serviert ein vorzügliches Mundartspektakel. Die Mundartnacht ist der einzige Anlass dieser Art in der Schweiz, denn nirgendwo sonst kommen so viele Mundartisten und so viele Sparten der Sprachartistik zusammen. Es treten auf:

Lisa Brunner (ZH)
Marguerite Meyer (AG)
Johnny Burn (LU)
Pedro Lenz (BE, SO)
Renato Kaiser (SG)
Remo Zumstein (BE)
LedermannWernli (OW, ZH)
Kilian Ziegler (SO)
Laut&stark / Martina Hügi & Jan Rutishauser (TG)
Dülü Dubach (SO)
Moderiert wird der Anlass von Sibylle Aeberli (ZH).

Read More

Datum: 19. Mai 2017
Ort:
TV SRF 1
Beginn: 23:40

Ausstrahlung der Sendung “Querdenker” von Michel Gammenthaler mit dem Thema “Direkte Demokratie: Qual der Wahl”.

Zur Sendung (Quelle: srf.ch):
«Querdenker» ist ein monothematisches Comedy-Late-Night-Format mit spielerischem Tiefgang. Es gibt in jeder Sendung ein Hauptthema, das von verschiedenen Seiten angegangen wird. Mit jeweils einem prominenten Mitdenker oder einer Mitdenkerin werden Lösungen diskutiert und witzige Gedankenspiele weitergetrieben.

Der prominente Mitdenker bin diesmal ich, find ich gut, somit ist mir offiziell der Promi- und auch Denk-Status anerkannt worden, merci vilmol. Was die sonst noch so von mir behaupten und alle weiteren Infos findet Ihr hier.

Read More

Datum: 16. Mai 2017
Ort:
Plaza Klub, Badenerstrasse 109, 8004 Zürich
Einlass: 18:00 Uhr / ab 18:45 Uhr kein Einlass mehr
Beginn: 19:00
Eintritt: gratis

Gratis-Tickets hier bestellen!

Am Dienstag, 16. Mai bin ich bei Michel Gammenthaler zu Gast, in seiner Sendung “Querdenker” mit dem Thema “Direkte Demokratie: Qual der Wahl”. Was das genau ist, könnt Ihr unten gleich lesen. Wichtig aber zuerst: An diesem 16. Mai findet die Live-Show statt (nicht die Ausstrahlung). Da kann man direkt im Plaza zuschauen kommen, kostet nichts, man muss nur die Gratis-Tickets vorher bestellen. Und für all jene, die ihre süssen kleinen faulen Hintern nicht dahinbewegen, sondern aufs Sofa pflanzen wollen, auch kein Problem: Das Ganze wird vom SRF aufgezeichnet und dann am Freitag 19. Mai um 23:40 auf SRF 1 ausgestrahlt.

Apropos süsser kleiner Hintern: Michel Gammenthaler.

Und seine Sendung Querdenker (Quelle: srf.ch):
«Querdenker» ist ein monothematisches Comedy-Late-Night-Format mit spielerischem Tiefgang. Es gibt in jeder Sendung ein Hauptthema, das von verschiedenen Seiten angegangen wird. Mit jeweils einem prominenten Mitdenker oder einer Mitdenkerin werden Lösungen diskutiert und witzige Gedankenspiele weitergetrieben.

Der prominente Mitdenker bin diesmal ich, find ich gut, somit ist mir offiziell der Promi- und auch Denk-Status anerkannt worden, merci vilmol. Was die sonst noch so von mir behaupten und alle weiteren Infos findet Ihr hier.

Read More

Wie kommst Du eigentlich auf Deine Ideen?

Gestern Donnerstagabend bin ich plötzlich kurz über die Schweizer Bildschirme geflimmert!

Im Rahmen des Comedy Frühlings im Schweizer Fernsehen durften Komikerinnen und Komiker die Programmansagen von anno dazumal wiederbeleben. Ich habe das Abendprogramm des 30. März 2017 angekündigt: Den DOK-Film über DivertiMento, die erste deutsche Ausgabe der hervorragenden RTS-Satiresendung “26 Minutes” und die Video-Jokebox “Mad in Switzerland”.

Und bei so viel Comedy auf einem Haufen stellt sich die ominöse Frage: Wie kommen Komiker eigentlich auf ihre Ideen? Die Antwort ist ganz einfach, Ihr findet sie im folgenden Video:

 

Read More

Die «SRF 3 WochenRundShow» ist ein interaktives Newsquiz. Am Samstagnachmittag zwischen 13 und 17 Uhr tritt jeweils ein prominenter Studiogast in mehreren Runden gegen die Hörer von SRF 3 an.”

Was? Schon wieder? Und was prominent?

Ja ich weiss auch nicht! Ich glaub, die laden mich einfach so oft da ein, bis ich prominent bin! Schliesslich war ich doch erst gerade im Juni da!

Aber: eben nur zwei Stunden, anstatt der üblichen vier Stunden (das EM-Spiel der Schweiz hat mir da reingegrätscht). Da hatte Tom “Buslä” Gisler danach wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen. Darum darf ich nochmal vorbeikommen und zwar zusammen mit der charmanten Kafi Freitag. Moderiert wird das Ganze diesmal nicht von Tom Gisler, sondern von Franziska von Grünigen. Tom “Buslä” Gisler und ich sind mittlerweile verliebt (ich erinnere gerne an unsere Foto-Lovestory) und wir möchten darum gerne das Private vom Geschäftlichen trennen. Aber hört doch trotzdem rein. Soweit ich weiss, ist Franziska von Grünigen auch ein ziemlicher Schuss und schlau und lustig und Kafi Freitag ebenfalls, darum hopp hopp!

Samstag, 27. August, 13-17 Uhr auf SRF 3!

Und hier nochmal das Buslä-Video zum letzten Mal

 

Was da passiert:

“In 7 Spielrunden gilt es, Fragen rund um die Ereignisse der vergangenen Woche zu beantworten. News aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft kommen genauso zum Zug wie die besten Momente in Radio und Fernsehen.

«Alle gegen einen! Klar, das ist pädagogisch fragwürdig, aber macht Spass. Ich freue mich darauf.»

Strafaufgaben für Promis

Verliert der Gast, muss er am Schluss der Sendung als Strafaufgabe in den Schwitzkasten und 5 unangenehme Fragen beantworten. Diese senden uns die Hörerinnen und Hörer während der Show per SRF 3 App, Studiomail oder Twitter. In jeder Spielrunde hat ein Hörer zudem die Möglichkeit, den Hauptpreis zu gewinnen: Ein Mitbringsel des Gastes.”

Read More