— Renato Kaiser

Archive
Tag "Rauschdichten"

Datum: 25. Juni 2017
Ort:
Le Singe (Untergasse 21, 2502 Biel)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und Special Guests, dieses Mal:

spoken-word.ch-Spezial mit Rhea Seleger, Remo Zumstein, Lisa Christ und Michael Frei!

Eure Stimme ist gefragt! Denn für das letzte Rauschdichten vor der Sommerpause haben sich die Rauschdichter was ganz Besonderes ausgedacht: Eine spoken-word.ch-Spezial-Show! Bumm! Was das heissen soll? Nun, die Rauschdichter sagen ja gerne, ihre Lesebühne sei eine Mischung aus Slam, Spoken Word, Kabarett und – wenn sie Glück haben – Literatur. Und diesmal haben sie Glück! Selbst geschmiedet! Oder zumindest eingeladen. Und zwar Künstlerinnen und Künstler von spoken-word.ch. Auf dieser Internetplattform tummeln sich die Grössen der Schweizer Spoken-Word-Szene und bieten ihre Sprechtexte zum Download. In diesem speziellen Falle auch Texte, die beim Rauschdichten am 25. Juni vorgetragen werden. Ja, richtig! Das Le Singe wird zum Aufnahmestudio. Und Ihr zum Studiopublikum. Wer also schon immer seine Stimme, sein Lachen, sein Klatschen oder sein bedeutungsschwangeres Schweigen auf eine Spoken-Word-Aufnahme gepresst haben wollte, sollte unbedingt kommen! Zu Gast sind: Rhea Seleger, Remo Zumstein, Lisa Christ und Michael Frei. Vier Special Guests zum Preis von einem! Rabatt Rabatt! Und selbstverständlich wird das ganze flankiert von Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser mit gewohnt charmanter, leicht aufdringlicher, aber stets willkommener Rauschdichterei.

Von oben links nach unten rechts:
Remo Zumstein, Rhea Seleger (Foto: René Mosele), Lisa Christ und Michael Frei

Read More

Datum: 23. April 2017
Ort:
Le Singe (Untergasse 21, 2502 Biel)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Florian Cieslik aus Frankfurt!

“Ich mache Lyrock, Gedichte schreiben andere.” Da hat der liebe Florian beim SRF-Kulturplatz den Mund ganz schon voll genommen, möchte man sagen. Und dann sieht man den Slam Poeten auf der Bühne und findet: Hoppla. Stimmt ja doch! Wobei, nicht ganz: Gedichte schreiben tut er ja schon. Nur bringt er sie dann mit gehörig Dampf und Energie auf die Bühne. Der gebürtige Düsseldorfer schafft es nicht nur, in einem Atemzug so viele Wörter unterzubringen, wie kaum ein anderer, sondern auch, das Publikum gleichzeitig zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen. Er balanciert irgendwo zwischen lyrischer Prosa und prosaischer Lyrik und bedient sich spielerisch an Rap-, Comedy-, und Kabarett-Elementen. Hohe Literatur trifft auf satte Pointen trifft auf philosophische Gedanken trifft auf feinen Humor und mal ins Herz, mal ins Hirn, mal ins Zwerchfell. Ob griechische Götterwelt oder kölscher Göttergatte – vor Ciesliks scharfer Feder ist kein Thema sicher und das ist gut so. Florian Cieslik ist zweifacher SWR-Poetry-Slam-Sieger, Hessen-Slam-Meister 2014 und einer der besten Slam Poeten Deutschlands.

Florian Cieslik (Foto: Marvin Ruppert)

Read More

Datum: 29. Mai 2017
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF, für Studenten: 10 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Sylvie le Bonheur aus Mannheim!

Eine der lustigsten Slam Poetinnen Deutschlands: Sylvie le Bonheur ist eine Meisterin des tiefschwarzen, satirischen Humors und bricht ebenso leidenschaftlich Klischees wie die Beine von Schenkelklopfern. Denn oft bleibt den Zuschauerinnen und Zuschauern der Lacher, kaum ist er schallend ausgebrochen, bei der nächsten Zeile im Halse stecken, bevor er dann als ertappt verlegenes Lächeln über deren gebannte Gesichter huscht. Eine herausragende Mischung aus liebevollen Beobachtungen, unbarmherzigen Analysen und kompromisslosen Pointen, zusammengefasst in schlau erzählte Geschichten, mit Wucht und Tempo auf die Bühne gebracht, die einen sagen lässt: Alle Achtung! Chapeau! Oder eben: À la bonne heure!

 

Sylvie le Bonheur (Foto: Sunia Ibanez)

Read More

Datum: 28. Mai 2017
Ort:
Le Singe (Untergasse 21, 2502 Biel)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Sylvie le Bonheur aus Mannheim!

Eine der lustigsten Slam Poetinnen Deutschlands: Sylvie le Bonheur ist eine Meisterin des tiefschwarzen, satirischen Humors und bricht ebenso leidenschaftlich Klischees wie die Beine von Schenkelklopfern. Denn oft bleibt den Zuschauerinnen und Zuschauern der Lacher, kaum ist er schallend ausgebrochen, bei der nächsten Zeile im Halse stecken, bevor er dann als ertappt verlegenes Lächeln über deren gebannte Gesichter huscht. Eine herausragende Mischung aus liebevollen Beobachtungen, unbarmherzigen Analysen und kompromisslosen Pointen, zusammengefasst in schlau erzählte Geschichten, mit Wucht und Tempo auf die Bühne gebracht, die einen sagen lässt: Alle Achtung! Chapeau! Oder eben: À la bonne heure!

Sylvie le Bonheur (Foto: Sunia Ibanez)

Read More

Datum: 24. April 2017
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF, für Studenten: 10 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Florian Cieslik aus Frankfurt!

“Ich mache Lyrock, Gedichte schreiben andere.” Da hat der liebe Florian beim SRF-Kulturplatz den Mund ganz schon voll genommen, möchte man sagen. Und dann sieht man den Slam Poeten auf der Bühne und findet: Hoppla. Stimmt ja doch! Wobei, nicht ganz: Gedichte schreiben tut er ja schon. Nur bringt er sie dann mit gehörig Dampf und Energie auf die Bühne. Der gebürtige Düsseldorfer schafft es nicht nur, in einem Atemzug so viele Wörter unterzubringen, wie kaum ein anderer, sondern auch, das Publikum gleichzeitig zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen. Er balanciert irgendwo zwischen lyrischer Prosa und prosaischer Lyrik und bedient sich spielerisch an Rap-, Comedy-, und Kabarett-Elementen. Hohe Literatur trifft auf satte Pointen trifft auf philosophische Gedanken trifft auf feinen Humor und mal ins Herz, mal ins Hirn, mal ins Zwerchfell. Ob griechische Götterwelt oder kölscher Göttergatte – vor Ciesliks scharfer Feder ist kein Thema sicher und das ist gut so. Florian Cieslik ist zweifacher SWR-Poetry-Slam-Sieger, Hessen-Slam-Meister 2014 und einer der besten Slam Poeten Deutschlands.

Florian Cieslik (Foto: Marvin Ruppert)

Read More

Basel, Bern, Aesch ZH!

Huhu! Im Video erzähle ich Euch von meinen Auftritten im März 2017. Wer zu wenig Zeit hat für dieses Meisterstück der Cinematografie oder einfach lieber liest (UUUH! GEBILDET!), kann auch direkt zur Liste runterscrollen. Aber dafür erfährt der dann nie, wie man die Bewohner von Aesch ZH nennt. Muss jeder selber wissen!

Mein herzlicher Dank für das herausragende Jingle Design geht raus an Filolino. Geil. Geil. Geil.

Und hier die Auftritte im März 2017:

03.03. Laut und Deutlich Slam / Olten
08.03. Dead or Alive Slam / Heidelberg (DEU)
09.03. ICON Poet / Basel
11.03. ICON Poet / Bern
12.03. Kaiser-Schmarren / Winterthur
18.03. Solo-Show “Renato Kaiser in der Kommentarspalte” / Aesch ZH
20.03. Solo-Show “Renato Kaiser in der Kommentarspalte” / Basel
26.03. Lesebühne Rauschdichten / Biel
27.03. Lesebühne Rauschdichten / Bern
30.03. Solo-Show “Renato Kaiser” in der Kommentarspalte” / Biel
31.03. Säg rächt! Dialekt Poetry Slam / St. Gallen

Alle weiteren Infos hier

Read More

(Foto: Pierre Jarawan)

***

Rauschdichten Biel
Datum: 26. Februar 2017
Ort:
Le Singe (Untergasse 21, 2502 Biel)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Rauschdichten Bern
Datum: 27. Februar 2017
Ort: Musigbistrot (Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF, für Studenten: 10 CHF

***

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel und im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Sebastian 23 aus Bochum!

Liebe Rauschdichtenfreundinnen und Rauschdichtenfreunde!

Jajaja, ich weiss! Schon wieder spät dran! Und wie gewohnt werde ich mich jetzt auch nicht rausreden, was bringt Euch das schon. Überhaupt gar nichts bringt Euch das, richtig. Jetzt kommt der tatsächlich noch am Samstagnachmittag und postet diese Ankündigung. EINEN TAG VOR DER ERSTEN VERANSTALTUNG! Vorletztes Mal waren es drei Tage davor, letztes Mal zwei Tage, dieses Mal ein Tag: Wenn ich so weitermache, mach ich nächsten Monat keine Ankündigung mehr, sondern einen Live-Ticker.

Nun: Ich entschuldige mich und hoffe, dass Ihr trotzdem kommt. Denn: Es lohnt sich!
Auch dieses Mal beehrt uns ein hochkarätiger Gast. Und wie Ihr wisst, erzähle ich oft auf der Bühne beim Rauschdichten, dass wir diese Lesebühne zu einem grossen Teil nur deswegen veranstalten, damit wir Gäste einladen können, die wir toll finden und sehen wollen, ohne dafür Eintritt bezahlen zu müssen. Und ich weiss, was Ihr denkt: Geizkragen! Opportunisten! Stuhllehnenlutscher! Das mit dem Stuhllehnenlutscher versteh ich nicht, aber hey, es sind Eure Gedanken. Und natürlich habt Ihr recht! Wir zahlen keinen Eintritt. Aber dafür MÜSSEN wir auftreten (so mühsam!), rotweintrinkend Texte schreiben (wäääh!) und einmal im Monat eine verspätete Ankündigung schreiben, OK? Ok.
Gut haben wir drüber geredet, reden wir jetzt aber über einen, der weder mühsam, noch wäääh und auch nicht zu spät ist, nämlich: Sebastian 23. Und zu spät ist der wirklich nicht, ganz im Gegenteil! Früh dran war der, und zwar zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Etwa damals, als Poetry Slam so langsam anfing loszulegen, startete auch Sebastian 23 seine bemerkenswerte Karriere. Das eine hat mit dem anderen zu tun, und zwar in beiden Richtungen: Er surfte auf der Erfolgswelle des Poetry Slam, die er aber selber genauso antrieb und auch heute noch antreibt: Sebastian 23 ist eines der erfolgreichsten, glaubwürdigsten, sympathischsten, talentiertesten und darum auch besten Aushängeschilder der deutschsprachigen Poetry Slam Szene. Seine Texte sind absurd und komisch, tiefsinnig und verspielt, oft intelligent, ebenso oft albern, weshalb er dem stets erstaunten Publikum abwechselnd einen Krampf im Zwerchfell, einen Kloss im Hals oder einen Knoten im Hirn verschafft. All das hat ihn nicht nur zum Deutschsprachigen Poetry Slam Champion im Einzel und im Team gemacht, sondern auch zum Träger des Prix Panthéon, eines der renommiertesten Kabarettpreise im deutschsprachigen Raum. Mittlerweile hat er sich einen Namen gemacht in Funk und Fernsehen, als grosser Comedian und Kabarettist mit intelligentem Witz, sprachlicher Finesse und einer Spur dadaistischer Albernheit. Sein neues Buch heisst: “Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später”, sein aktuelles Programm: “Blatt vorm Mund” und mit all dem ist er unser Februargast beim Rauschdichten und wir freuen uns sehr!

Ich weiss, so seriös habe ich schon lange nicht mehr über einen unserer Gäste geschrieben, aber jenu, so hab ich mich halt gerade gefühlt. Aber ich spüre schon so ein kleines Missverhältnis. Wahrscheinlich werde ich ihm auf der Bühne ein Ohr auslecken müssen, um das wieder ins Grade zu bringen.

Falls Ihr das miterleben wollt und aber vor allem eben diesen grossartigen Sebastian 23, dann kommt doch vorbei und zwar eben schon morgen Sonntag, 26. Februar, im Le Singe in Biel oder tags darauf, am Montag, 27. Februar im Musigbistrot Bern. Wir freuen uns!

Es grüsst Euch
Renato Kaiser
Im Namen der Rauschdichter

 

Read More

Datum: 27. März 2017
Ort: Musigbistrot (Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF, für Studenten: 10 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Jule Weber aus Darmstadt!

Es ist mittlerweile gar nicht mehr so einfach, aus all dem Talent, das sich in der jungen Poetry Slam Szene angesammelt hat, herauszustechen – Jule Weber tut es zweifellos. 2012 wurde sie bei den Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften in Heidelberg/Mannheim U20-Championesse und hat durch unzählige beeindruckende Performances und Slam-Siege zu einer der erfolgreichsten und beliebtesten Slam Poetinnen Deutschlands entwickelt. Sie kombiniert die Vorzüge von Prosa und Lyrik, von Storytelling und Performance Poetry und fesselt das Publikum mit emotionaler Tiefe, treffsicheren Pointen und feinem Humor. Das alles trägt sie vor mit einer herausragenden Bühnenpräsenz und einer Stimme, von der man sich künftige Hörbucher vorgelesen wünscht. Vielleicht auch bald ihr eigenes? Das deutschsprachige Spoken Word Publikum würde sich darüber freuen. Bis dahin ist Jule Weber erstmal bei der Fernseh-Sendung “SlaMdr” im Mdr zu sehen (April 2017) und davor als heiss ersehnter Special Guest beim Rauschdichten.

Jule Weber (Foto: Marvin Ruppert)

Read More

Datum: 26. März 2017
Ort:
Le Singe (Untergasse 21, 2502 Biel)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Jule Weber aus Darmstadt!

Es ist mittlerweile gar nicht mehr so einfach, aus all dem Talent, das sich in der jungen Poetry Slam Szene angesammelt hat, herauszustechen – Jule Weber tut es zweifellos. 2012 wurde sie bei den Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften in Heidelberg/Mannheim U20-Championesse und hat durch unzählige beeindruckende Performances und Slam-Siege zu zu einer der erfolgreichsten und beliebtesten Slam Poetinnen Deutschlands entwickelt. Sie kombiniert die Vorzüge von Prosa und Lyrik, von Storytelling und Performance Poetry und fesselt das Publikum mit emotionaler Tiefe, treffsicheren Pointen und feinem Humor. Das alles trägt sie vor mit einer herausragenden Bühnenpräsenz und einer Stimme, von der man sich künftige Hörbucher vorgelesen wünscht. Vielleicht auch bald ihr eigenes? Das deutschsprachige Spoken Word Publikum würde sich darüber freuen. Bis dahin ist Jule Weber erstmal bei der Fernseh-Sendung “SlaMdr” im Mdr zu sehen (April 2017) und davor als heiss ersehnter Special Guest beim Rauschdichten.

 

Jule Weber (Foto: Marvin Ruppert)

Read More

Datum: 27. Februar 2017
Ort: Musigbistrot (Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF, für Studenten: 10 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Sebastian 23 aus Bochum!

Schwieriger Fall. Ganz schwierig. Ganz ganz schwierig ist es, diesen Mann anzukündigen und damit den Rahmen einer kurzen Ankündigung nicht zu sprengen. Er war schon Deutschprachiger Poetry Slam Champion im Einzel und im Team-Wettbewerb und gehört nicht nur deswegen zum Nonplusultra der europäischen Poetry Slam Historie. Seit mehr als einem Jahrzehnt witzelt, reimt, philosophiert und fabuliert er sich auf höchstem Niveau durch die Spoken Word-, Comedy- und Kabarettbühnen Europas, durch Funk und Fernsehen und in die Köpfe und Herzen des Publikums. Sein neustes Buch heisst “Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später” und sein aktuelles Soloprogramm “Blatt vorm Mund”. Er ist Träger des Prix Panthéon und einer Mütze und – am allerwichtigsten – unser Rauschdichtengast im Februar.

 

Sebastian 23 (Foto: Pierre Jarawan)

Read More