— Renato Kaiser

Archive
Tag "Comedy"

Mundartfestival, Kaiser-Schmarren, Soloshow, Rauschdichten!

Das Mundartfestival ist leider schon vorbei und die Gratis-Tickets dementsprechend weg. Alles andere gilt aber noch:

1) Schreit mir Eure Liebe ins Gesicht!

2) Sagt mir, warum Ihr die Bündnerinnen und Bündner so liebt!

3) Stellt mir Kaiser-Schmarren-Fragen für ein Fernsehpärchen und einen Kabarett-Schnügel!

4) Tut so, als wären wir Freunde!

Wie gesagt: Gratis-Tickets könnt Ihr damit nicht gewinnen. Aber dafür könnt Ihr meinem erstaunlichen Bündner Dialekt lauschen, die spielerische Seite von Diarrhööö entdecken und herausfinden, welches meine Lieblingsveranstaltung dieses Monats ist…

Und die blutten Daten seht Ihr hier:

Mundartfestival Arosa/Lenzerheide:

13.10. Arosa / Soloshow

14.10. Lenzerheide / Soloshow

14.10. Radio SRF 1 / Radiokolumne Zytlupe

22.10. Winterthur / Kaiser-Schmarren

28.10. Wiedlisbach / Soloshow

29.10. Rauschdichten in Biel

30.10. Rauschdichten in Bern

Alle weiteren Infos findet Ihr hier.

 

Read More

Das wird man wohl noch essen dürfen!

Wenn ich in den letzten Wochen etwas gelernt habe, dann, dass es in der Schweiz eigentlich keine Rassisten gibt. Nur ganz viele Menschen, denen es sehr wichtig ist, „Mohrenkopf“ zu sagen. Und zu essen. Aber warum ist ihnen diese Süssspeise so wichtig? Und wenn ihnen historische Namen und Vergangenheitsbewältigung so viel bedeuten, warum nennt man den Schoggitaler nicht Nazigoldvreneli? Und warum heisst das Vermicelles nicht Verdingchindgrind? Fragen über Fragen, die ich in diesem Video nicht beantworte. Schade. Dafür sag ich Euch, was ein Bondage-Bussi ist, wie Herr Dubler finanziell wirklich absahnen könnte und ob „Mohrenkopf“ ein Kompliment sein kann oder nicht.

Alle meine Videos findet Ihr auf meinem Youtube-Kanal, auf meiner Facebookseite und bei meinen lieben Freunden von watson unter der Rubrik Kaiserschnitt.

Read More

Schweissperlen vor die Säue

Die Sommerpause ist vorbei! Hier ein Video für alle, die schwitzen grüsig finden (Bünzli!), für alle die schwitzen geil finden (Grüsel!) und für alle Instagram Influencer, die einfach besser schwitzen als wir Normalsterblichen (ach, Influencer…). Influencer sind Übermenschen. Wir normalen Menschen hingegen – das wissen mein Schatz watson​ und ich – sind nicht perfekt, auch wenn wir das gerne von uns behaupten. Der Mensch meint, er sei die Kröne der Schöpfung, stehe an der Spitze der Pyramide und dann sitzt er mit Schirmkappe und Dosenbier auf seinem Sichtbetonbalkon und schwitzt sich traurige Tränen ins Unterhemd.

Aber das ist okay! Es geht hier schliesslich ums nackte Überleben!

Die Frage ist jetzt nur noch: Wer schwitzt grüsiger als ich?

Alle meine Videos findet Ihr auf meinem Youtube-Kanal, auf meiner Facebookseite und bei meinen lieben Freunden von watson unter der Rubrik Kaiserschnitt.

Read More

Ort: Hotel Schweizerhof, Voa Principala 39, 7078 Vaz/Obervaz
Datum: 14.10.2017
Beginn: 20:30

Weitere Infos hier

Tickets hier

Das hier wird ein ganz spezielles Vergnügen! Bänz Friedli kuratiert das Mundartfestival in Arosa/Lenzerheide und hat mich eingeladen! Das ist eine grosse Freude und Ehre einerseits und ein grosses Spektakel andererseits. Denn am 13. Oktober spiele ich im Gipfelrestaurant Weisshorn in Arosa! So hoch über dem Meerespiegel (2653m) habe ich, so weit ich weiss, noch nie gespielt. Ich freue mich sehr. Am 14. Oktober spiele ich mein Programm auch noch in der Lenzerheide, die Lokalität ist bis jetzt noch nicht veröffentlicht, wird aber bestimmt bald hier noch aktualisiert. Ich freue mich sehr darauf und empfehle Euch, vorbeizukommen, denn beim Mundartfestival stehen noch weitere wunderbare Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne, und zwar:

Züri West, Pedro Lenz, Liricas Analas, Christian Schmid, Andreas Neeser, Gülsha Adilji, Trummer & Nadja Stoller (mit Reto Camenisch), Walter Lietha, Marietta Kobald-Walli & Coni Allemann

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (die abendfüllende Show, zweimal 40 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

renato_tour_plakat_A3_zD (1)

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

Read More

Ort: Gipfelrestaurant WeisshornWeisshorngipfel, 7050 Arosa
Datum: 13.10.2017
Beginn: 20:30

Weitere Infos hier

Tickets hier

Das hier wird ein ganz spezielles Vergnügen! Bänz Friedli kuratiert das Mundartfestival in Arosa/Lenzerheide und hat mich eingeladen! Das ist eine grosse Freude und Ehre einerseits und ein grosses Spektakel andererseits. Denn am 13. Oktober spiele ich im Gipfelrestaurant Weisshorn in Arosa! So hoch über dem Meerespiegel (2653m) habe ich, so weit ich weiss, noch nie gespielt. Ich freue mich sehr. Am 14. Oktober spiele ich mein Programm auch noch in der Lenzerheide, die Lokalität ist bis jetzt noch nicht veröffentlicht, wird aber bestimmt bald hier noch aktualisiert. Ich freue mich sehr darauf und empfehle Euch, vorbeizukommen, denn beim Mundartfestival stehen noch weitere wunderbare Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne, und zwar:

Züri West, Pedro Lenz, Liricas Analas, Christian Schmid, Andreas Neeser, Gülsha Adilji, Trummer & Nadja Stoller (mit Reto Camenisch), Walter Lietha, Marietta Kobald-Walli & Coni Allemann

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (die abendfüllende Show, zweimal 40 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

renato_tour_plakat_A3_zD (1)

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

Read More

Ort: KIFFTellistrasse 118, 5000 Aarau
Datum: 04.10.2017
Türöffnung
: 19:30
Beginn: 20:00
Eintritt: 24/18 Franken

Die weiteren Auftretenden: Charles Nguela, Hieronymus und Rob Spence.

Weitere Infos hier

Read More

Datum: 26. Dezember 2017
Ort:
Le Singe (Untergasse 21, 2502 Biel)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest.

Read More

Datum: 27. November 2017
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF, für Studenten: 10 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest.

Read More

Datum: 26. November 2017
Ort:
Le Singe (Untergasse 21, 2502 Biel)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest.

Read More

Wichtige Infos zu den Reservationen:

Reservationen nehmen wir gerne jeweils bis Montag (Rauschdichtentag) 14:00 per E-Mail auf contact@musigbistrot.ch entgegen.

Die reservierten Tickets/Stempel müssen bis 19:45 abgeholt werden. Danach behalten wir uns bei grossem Andrang vor, die Tickets an wartende Gäste weiterzugeben.

Datum: 30. Oktober 2017
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF, für Studenten: 10 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Paul Bokowski aus Berlin!

Ein charmanter, hochtalentierter und grosser Mann. So gross, dass Renato Kaiser seinen Kopf locker im Stehen in die Achselhöhle von Paul Bokowski legen kann. In der Tat haben sich die beiden so auch kennen und lieben gelernt, in einer romantischen Vollmondnacht in Berlin, im Rahmen eines Videoclips, der es nie zur Ausstrahlung geschafft hat – aber das ist eine längere Geschichte. Eine, die man sich, wenn von jemandem, dann von ebendiesem Paul Bokowski schreiben und erzählen lassen möchte. Denn er ist ein Meister seines Fachs. Er gehört zur Speerspitze der ohnehin schon herausragenden Berliner Lesebühnenszene, man nennt ihn den “Woody Allen des Weddings” und das nicht nur wegen der Brille und der Neurosen. Vielmehr entzückt Paul Bokowski wie der berühmte “Stadtneurotiker” mit intelligenter Komik, feinem Sprachgefühl, und grosser Erzählgabe. Sein Überraschungserfolg “Hauptsache nichts mit Menschen” (Goldmann Verlag, 2013) befindet sich bereits in der 6. Auflage, und sein aktuelles Buch heisst “Alleine ist man weniger zusammen” (Manhattan, 2015). Letzteres steht übrigens auch als Tätowierung unter seiner Achsel. Nachzuprüfen im Oktober beim Rauschdichten, wenn es heisst: Hauptsache was mit Paul Bokowski.

Paul Bokowski (Foto: Jan Kopetzky)

Read More