— Renato Kaiser

RENATO KAISER IN DER KOMMENTARSPALTE – Soloshow beim Mundartfestival

Ort: Hotel Schweizerhof, Voa Principala 39, 7078 Vaz/Obervaz
Datum: 14.10.2017
Beginn: 20:30

Weitere Infos hier

Tickets hier

Das hier wird ein ganz spezielles Vergnügen! Bänz Friedli kuratiert das Mundartfestival in Arosa/Lenzerheide und hat mich eingeladen! Das ist eine grosse Freude und Ehre einerseits und ein grosses Spektakel andererseits. Denn am 13. Oktober spiele ich im Gipfelrestaurant Weisshorn in Arosa! So hoch über dem Meerespiegel (2653m) habe ich, so weit ich weiss, noch nie gespielt. Ich freue mich sehr. Am 14. Oktober spiele ich mein Programm auch noch in der Lenzerheide, die Lokalität ist bis jetzt noch nicht veröffentlicht, wird aber bestimmt bald hier noch aktualisiert. Ich freue mich sehr darauf und empfehle Euch, vorbeizukommen, denn beim Mundartfestival stehen noch weitere wunderbare Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne, und zwar:

Züri West, Pedro Lenz, Liricas Analas, Christian Schmid, Andreas Neeser, Gülsha Adilji, Trummer & Nadja Stoller (mit Reto Camenisch), Walter Lietha, Marietta Kobald-Walli & Coni Allemann

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (die abendfüllende Show, zweimal 40 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

renato_tour_plakat_A3_zD (1)

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz