— Renato Kaiser

Rauschdichten im Musigbistrot mit Paul Bokowski

Wichtige Infos zu den Reservationen:

Reservationen nehmen wir gerne jeweils bis Montag (Rauschdichtentag) 14:00 per E-Mail auf contact@musigbistrot.ch entgegen.

Die reservierten Tickets/Stempel müssen bis 19:45 abgeholt werden. Danach behalten wir uns bei grossem Andrang vor, die Tickets an wartende Gäste weiterzugeben.

Datum: 30. Oktober 2017
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF, für Studenten: 10 CHF

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Paul Bokowski aus Berlin!

Ein charmanter, hochtalentierter und grosser Mann. So gross, dass Renato Kaiser seinen Kopf locker im Stehen in die Achselhöhle von Paul Bokowski legen kann. In der Tat haben sich die beiden so auch kennen und lieben gelernt, in einer romantischen Vollmondnacht in Berlin, im Rahmen eines Videoclips, der es nie zur Ausstrahlung geschafft hat – aber das ist eine längere Geschichte. Eine, die man sich, wenn von jemandem, dann von ebendiesem Paul Bokowski schreiben und erzählen lassen möchte. Denn er ist ein Meister seines Fachs. Er gehört zur Speerspitze der ohnehin schon herausragenden Berliner Lesebühnenszene, man nennt ihn den “Woody Allen des Weddings” und das nicht nur wegen der Brille und der Neurosen. Vielmehr entzückt Paul Bokowski wie der berühmte “Stadtneurotiker” mit intelligenter Komik, feinem Sprachgefühl, und grosser Erzählgabe. Sein Überraschungserfolg “Hauptsache nichts mit Menschen” (Goldmann Verlag, 2013) befindet sich bereits in der 6. Auflage, und sein aktuelles Buch heisst “Alleine ist man weniger zusammen” (Manhattan, 2015). Letzteres steht übrigens auch als Tätowierung unter seiner Achsel. Nachzuprüfen im Oktober beim Rauschdichten, wenn es heisst: Hauptsache was mit Paul Bokowski.

Paul Bokowski (Foto: Jan Kopetzky)