— Renato Kaiser

Auftritte in München

Deutschlandpremiere mit der Kommentarspalte!

Ich halte es kurz, weil ich noch voll im Zeugs bin. Also: Nächsten Mittwoch spiele ich meine aktuelle Soloshow “Renato Kaiser in der Kommentarspalte” das erste Mal in Deutschland, genauer gesagt in München und noch genauer gesagt im Fraunhofer Theater! Ich bin schon sehr aufgeregt und sitze gerade noch am letzten Feinschliff, das Programm deutschlandtauglich zu machen. Also eigentlich muss ich einfach hochdeutsch sprechen. Ich trainiere deshalb Kiefer, Stimmbänder und Lunge: Das muss alles schneller, lauter und länger sein: ICHKRIEGEINBIERICHKRIEGEINBIERICHKRIEGEINBIER! Gut, ok, ich glaube ich bin bereit. Ah Mist, alkoholfreies Bier. ICHKRIEGEINALKOHOLFREIESBIERICHKRIEGEINALKOHOLBIERFREIFUCK. Ok. Ich übe noch.

Auf jeden Fall, wenn Ihr in München seid oder Leute in München kennt oder extra für mich einen Ausflug nach München machen mögt (oder einfach weil Ihr auch einmal Deutsche in Deutschland sehen wollt), kommt vorbei! Am Mittwoch habe ich meine Soloshow und am Tag davor, am Dienstagabend, bin ich, sozusagen als kleiner Vorgeschmack, Gast bei der wunderbaren Lesebühne Stützen der Gesellschaft, mit einem Kurzauftritt, ebenfalls im Fraunhofer Theater. Unten findet Ihr die beiden Daten. Kommt hin! Zum einen oder zum anderen oder zu beiden, wenn Ihr so richtig loco seid!

Hobla. Gar nicht mal so kurz gehalten. Tschuldolino

Gast bei Stützen der Gesellschaft
Ort: Fraunhofer Theater München
Beginn: 20:30
Datum: Dienstag, 20. September 2016
Eintritt: 8 Euro

Soloshow “Renato Kaiser in der Kommentarspalte”
Ort: Fraunhofer Theater München
Beginn: 20:00
Datum: Mittwoch 21. September 2016
Eintritt: 12 Euro, ermässigt 8 Euro

renato_tour_plakat_A3_zD (1)

 

„Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen?
Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm:

„Er ist ein miserabler Küsser.“ Roger Köppel

“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” David Copperfield

„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ Johann Schneider-Ammann