— Renato Kaiser

Termine im Januar:

Bern, Brugg, Züri

Hier ein paar ausgewählte Termine, den Rest findet Ihr hier.

9. Januar: ICON Poet in der Turnhalle PROGR Bern

4 Autoren, 3 Minuten Zeit, 1 Spiel: der verrückte kleine Impro-Zirkus der Bühnenpoeterei. Dieses Mal mit Matto Kämpf, Nicolette Kretz, Paul Steinmann und mir. Alle weiteren Infos hier.

22. Januar: INTEGRATIONAL in Brugg

“Ein Abend für Schweizer, Deutsche, Ostschweizer, Löwenzähne und andere Randgruppen” mit dem Musiker Enrico Lenzin und mir im wundervollen Odeon Theater in Brugg. Zur Veranstaltung hier lang.

Integration fängt mit der Sprache an, sagen viele. Stimmt nicht, sagt Renato Kaiser: Integration fängt mit dem Dialekt an. Und er weiss wovon er spricht, denn er kommt aus St. Gallen und wohnt in Bern. Ein Schweizer mit Ostmigrationshintergrund. Der Jugo unter den Eidgenossen. Aber ist das Wort politisch korrekt? Also: Eidgenosse?
In seinem zweiten abendfüllenden Programm balanciert Renato Kaiser zwischen Vernunft und Wahnsinn, zwischen Vordergrund und Hintersinn, zwischen Ernst und Witz, ohne dabei je den Halt oder die Haltung zu verlieren. Mit einer Mischung aus Kabarett, Spoken Word und Musik trifft er zusammen mit dem Perkussionisten Enrico Lenzin ins Hirn, ins Herz und vor allem ins Zwerchfell.

 

25. Januar: Rauschdichten in Bern mit Special Guest Marvin Suckut (Thomas Spitzer fällt aus)

Jeden letzten Montag des Monats veranstalten Christoph Simon, Sam Hofacher und ich eine Lesebühne im Musigbistrot. Spoken Word, Slam Poetry, Kabarett und vieles mehr. Der diesmalige Gast Marvin Suckut aus Konstanz ist Poetry Slam Seriensieger, humorvoller Storyteller und einer der vielversprechendsten Vertreter der neueren Poetry Slam Generation. Weitere Infos hier.

29. Januar: “Renato Kaiser in der Kommentarspalte” bei den Promimüttern in Zürich

Was? Promimütter? Hä? Es gibt ein Dinner, es gibt mich, es gibt Charity für die Mütterhilfe! Was das alles soll? Ja schaut doch mal nach, ist was Gutes!

Würde mich natürlich sehr freuen, wenn Ihr alle kommen würdet. Regelrecht ausflippen würde ich. Mein Kater auch. Vielleicht würde er sogar für einmal aufstehen, wer weiss!

Gru Homepage