— Renato Kaiser

Rauschdichten Impro-Text

Dä Raffi isch immer chli än Schpezielle gsi…

Bei unserer Lesebühne Rauschdichten im Musigbistrot Bern lassen wir uns vom Publikum vor der Pause jeweils fünf Begriffe zurufen. Einer der Auftretenden wird daraufhin ausgelost und muss einen Text schreiben, in dem diese Begriffe vorkommen. Dafür hat er bis zum Ende der Veranstaltung Zeit und eine Flasche Rotwein zur Verfügung, wenn er denn will. Beim letzten Mal hat es mich erwischt. Weil derjenige im Publikum, der den Begriff “Egoi” genannt hat, Raffi heisst, habe ich ihm den Text gewidmet.
Was insgesamt in den 40 Minuten Schreibzeit rausgekommen ist, seht Ihr hier:

 

Rauschdichtenbegriffe

Wie Ihr seht, hält es Protokollant Christoph Simon bei der Niederschrift jeweils sehr liberal mit Gross-, Klein-, und Rechtschreibung, um dem Rauschdichter des Abends die grösstmögliche Freiheit und Entscheidungsgewalt über die zu behandelnden Begriffe zu überlassen.